Ernst Kugler, ehemaliger Kapellmeister des Musikvereines, verstorben

Der Musikverein St. Margarethen im Burgenland trauert um seinen ehemaligen Kapellmeister Ernst Kugler, der völlig unerwartet am 17. Februar 2018 mit 63 Jahren verstorben ist.

Ernst Kugler

Ernst Kugler entstammt aus einer musikalischen Großfamilie, er war der Dritt-Geborene von insgesamt sechs Kindern. Sein Vater, Bezirkskapellmeister Georg Kugler, hat in seinem Buch Ernst als sehr vielseitigen, praktischen und geselligen Menschen beschrieben, dem nichts schnell genug gehen konnte. Aufgrund seines musikalischen Talents durfte er schon im Alter von 14 Jahren bei der Ortskapelle St. Margarethen mitspielen. Aber auch beim Bau des ersten Musikheimes half er bereits tatkräftig mit.

Seine besondere Vorliebe zur Musik konnte er als hauptberuflicher Hornist bei der Militärmusik Eisenstadt ausleben. Aber auch seine Freizeit war durch die Musik geprägt: beim seinerzeitigen Kuglersextett als Sänger und Gitarrist, bei der Blaskapelle Makos, sowie beim Musikverein St. Margarethen, dessen musikalische Leitung er von 1988 bis 2000 innehatte. Neben den alljährlichen Frühlingskonzerten studierte er auch Adventkonzerte mit den Musikern ein, und diese Tradition wird bis heute beibehalten. Das Weihnachtslieder-Blasen bei der Hiata-Hütte war auch seine Idee. Unter seiner Leitung konnten bei Blasmusikbewertungen einige ausgezeichnete Erfolge erzielt werden. Der Musikverein hatte mit Ernst auch viele großartige musikalische Auftritte, beispielsweise im tschechischen Kurort Karlsbad, in Sütto in Ungarn und in Schwäbisch Gmünd über Einladung unserer deutschen Partnerkapelle Hussenhofen, mit der er bis zuletzt intensive Kontakte pflegte,

Ernst Kugler hatte nicht nur eine Vorliebe für die Unterhaltungs- und für die traditionelle Blasmusik, sondern nahm sich immer Zeit, wenn er von seinem ehemaligen Militärkapellmeister, Rudolf Schrumpf, für eine heilige Messe oder Vesper in der Spitalskirche in Eisenstadt gebraucht wurde. In den letzten Jahren war er auch Mitorganisator der musikalischen Adventfeiern in der Pfarrkirche Neudörfl, wo er ein Bläserensemble leitete.

Seine Bekanntheit und Beliebtheit zeigte sich auch beim Begräbnis, wo sich eine Vielzahl seiner Freunde und Musikkollegen von ihm verabschiedeten. Der Musikverein St. Margarethen tat dies auf musikalische Weise, und Obmann Jörn Eberherr fand in seiner Trauerrede sehr treffende und berührende Worte. Er bedankte sich für die langjährige Treue zum Verein und für die vielen gemeinsamen Stunden, in denen wir miteinander musizieren und lachen durften - die Erinnerung an Ernst wird für immer in unseren Herzen weiterleben.

Durch den unerwarteten Tod von Ernst Kugler haben viele Menschen einen liebenswerten Menschen verloren und wir werden ihn sehr vermissen!

Mittwoch, 7. März 2018